Jasmin Lehmer

Regensburg

Teilen

»Geo«

Landschaft ist vielfältig und setzt sich aus unzähligen Details zusammen. In Jasmin Lehmers Fotografien verschwimmen die Einzelheiten zu Flächen, Linien und geometrischen Formen. Dabei verbinden sich Menschengemachtes und Natur zu einer Einheit und der Kontrast zwischen beiden Elementen wird scheinbar aufgehoben.

Die uns umgebende Welt wird auf ihre geometrischen Formen reduziert und wirkt auf einmal konstruiert und nur noch von formaler Wichtigkeit.

Die Farben lassen dabei teilweise eine ganz klare Assoziation zu Natur oder Architektur zu und füllen die Fotografie so mit Inhalt. Teilweise ist aber auch kein Rückschluss mehr auf das Abgebildete möglich und die Arbeiten erhalten eine rein abstrakte Qualität.

Vernissage: Donnerstag 15.10.2020, 19 Uhr mit Künstlergespräch.
Moderation Wolfram Schmidt

Neuer Kunstverein Regensburg e.V.
Schwanenplatz 4
93047 Regensburg
Geöffnet: Do-Fr: 16-18 Uhr, Sa-So: 12-14 Uhr
www.neuerkunstverein.de

von Do. 15.10.2020
bis So. 15.11.2020
Neuer Kunstverein Regensburg
Website

https://www.jasminlehmer.com/

Jasmin Lehmer, geboren am 10.10.1990 in Burglengenfeld, wohnt seit 2010 in Regensburg und ist dort seit 2014 als freischaffende Fotokünstlerin tätig.

Im Frühjahr 2018 absolvierte sie ihr erstes Staatsexamen in den Fächern Kunst und Mathematik. Im Wintersemester 2018/2019 und im Sommersemester 2019 war sie als Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung an der Universität Regensburg angestellt und führte dort Lehraufträge im Bereich Fotografie und Bildbearbeitung aus. Seit September 2019 arbeitet sie neben ihrer fotografischen Tätigkeit als Kunst- und Mathematiklehrerin an Realschulen.

Im Januar 2016 erhielt sie ein Stipendium der Oswald Zitzelsberger Kunst- und Kulturstiftung und arbeitet seitdem in einem Förderatelier im Künstlerhaus Andreas-Stadel in Regensburg.

Sie ist Gründungsmitglied der Regensburger Künstlergruppe POLYTON und Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Vereins con_Temporary e. V., der leerstehende Gebäude für Kunst- und Kulturveranstaltungen zwischennutzt.

Menü