Dr. Helmut Hein

Publizist

Regensburg

Thema

Das trügerische Bild und das Bilderverbot. Eine philosophische Annäherung. [Arbeitstitel]

»Helmut Hein ist so etwas wie eine philosophische und kritisch denkende Institution in Regensburg. Seit Jahrzehnten. Ob als Schreiber für die regionale Presse, als Moderator und Initiator einer Diskussionsreihe. Seine Texte tragen einen großen Wiedererkennungswert in sich und regen immer wieder zum Nachdenken an. Grund genug ihn auf die Bühne zu holen anlässlich unseres Festivals und ihn zu Wort kommen zu lassen.«

Andy Scholz, Juni 2020

Website

http://www.helmut-hein.de/

»Dr. Helmut Hein hat in Regensburg und Paris Philosophie, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichte studiert. Er promovierte in Philosophie in Kombination mit Politikwissenschaft. Lange Jahre war er der Feuilletonchef der Regensburger Woche, bis 1999, und seitdem ist er als Publizist tätig, unter anderem regelmäßg in der Mittelbayerischen Zeitung. In den letzten fünf Jahren wurde er vor allem auch bekannt durch seine vielseitige Vortragstätigkeit zu den Themen Literatur, Philosophie, Politik, Malerei und Film. Was ihn hierbei besonders auszeichnet, ist, dass er in seinen Vorträgen einen sehr weiten Horizont aufmacht, der einen immer wieder zum Weiterdenken anregt und auch Lust dazu erweckt, sich mit den Dingen zu beschäftigen.«

(Quelle: www.helmut-hein.de/zur-person)

Menü